Photovoltaikanlage im Gemeindezentrum errichtet von SOLAVOLTA

Gemeinderatssitzung vom 13. Juni 2019: Der Vorsitzende berichtet, dass eine Planung und Einreichung einer ÖMAG Fotovoltaikanlage durch die Firma Solavolta Energie- und Umwelttechnik GmbH. 7062 St. Margarethen, für das Dach des Gemeindezentrums gemäß Beschluss des Vorstandes vom 28.11.2018 durchgeführt wurde. Aufgrund dessen wurde Angebote von Elektrotechnik-Navratil KG, Technik-Kurz e.U., und Firma Solavolta Energie- und Umwelttechnik GmbH eine Fotovoltaikanlage eingeholt. Die Fa. Elektro Groß hat kein Angebot abgegeben. Nach Durchsicht der Angebote durch Fachleute wurde eine Empfehlung einer 40 kWp PV-Anlage lt. Angebot 01359/19 der Firma Solavolta Energie- und Umwelttechnik GmbH in der Höhe von € 37.079,90 (exkl. MwSt.) gegeben. Die Umsetzung der Anlage ist für das Frühjahr 2020 geplant, nach Budgetierung im Voranschlag und mittelfristiger Finanz Plan - MFP. Antrag Vorsitzender: Über Antrag des Gemeindevorstandes vom 5. Juni 2019 wird dem Gemeinderat empfohlen, eine Fotovoltaikanlage für das Gemeindezentrum lt. Angebot 01359/19 der Firma Solavolta Energie- und Umwelttechnik GmbH in der Höhe von € 37.079,90 (exkl. MwSt.) zu genehmigen.

Solavolta auch für Privatkunden: www.sonnezustrom.at


B3 - Tempo 70 / A22 Resolution für Tempo 100

Der Gemeinderat von Spillern hat in der Dezembersitzung Tempo 70 auf der gesamten Länge der B3 zwischen Spillern und der Kurvenbar festgelegt.

Auch bei dieser Sitzung wurde eine Resolution beschlossen die Höchstgeschwindigkeit auf der A22 auf Tempo 100 zu begrenzen. Damit die Lärmbelastung für die Spillerner Bevölkerung reduziert wird.

Diese Resolution wird an die zuständigen Politiker, Ministerien und Asfinag weitergeleitet.

 

18. Adventmarkt 2019

Landesrat Martin Eichtinger (ÖVP)  besuchte den 18. Adventsmarkt in Spillern. Hier in der Beerenpunschhütte der ÖVP Spillern mit GR. Sonja Großinger und Peter Bauer.                 

  

EU-Abgeordneter Lukas Mandl, GR. Martha Leberwurst, GfGR. Mauritz      Großinger, GR. Sonja Großinger, GR. Gerda Müller
                                               

  Landesrat Martin Eichtinger, Peter Bauer, Sonja Großinger, Wir danken allen Besucherinnen und Besucher. 

Radweg bis nach Leobendorf/Korneuburg

Der Gemeinderat von Spillern hat jetzt eine Arbeitsgruppe „Radverkehr“ neu gegründet. Diese Arbeitsgruppe wird aus vier Gemeinderäte bestehen. Eine der Hauptaufgaben wird die Planung und Ausführung eines Radweges entlang der B3 von Spillern nach Leobendorf/Kurvenbar sein.

Damit könnte die Lücke nach Wien endlich geschlossen werden und die Radfahrer könnten dann entlang der B3 gefahrlos radeln.

Viele Gemeindebürger würden diesen Radweg jeden Tag benützen, für Ihre Fahrt nach Korneuburg bzw. Wien.

 

Verkehrslärm von A22 - es geht auch anders

Die Bewohner im Bezirk Korneuburg leiden unter dem immer stärker werdenden Lärm von der Donauuferautobahn

Auch der Gemeinderat von Spillern hat in der Dezembersitzung eine Resolution beschlossen, die Höchstgeschwindigkeit auf der A22 auf Tempo 100 km/h zu begrenzen.

POLITIKER IN NÖ GEFORDERT: 

Die Bewohner im Bezirk Korneuburg leiden unter dem immer stärker werdenden Lärm von der Donauuferautobahn. Großteils auf drei Spuren befahren die A22 täglich rund 90.000 Fahrzeuge. Für die, die daneben wohnen, ein Horror. Aber auch weiter entfernt werden gesundheitsschädliche Lärmpegel gemessen.

Aber es geht auch in Niederösterreich anders. Die S1 wird zwischen dem G3 und der Einmündung in die A22 westlich von Korneuburg auf rund 6,2 km ein gehaust in drei Tunnel geführt. Die wenigen nicht überdeckten Abschnitte sind entweder viel tiefer gelegt oder mit hohen Wänden geschützt.

Und - es gilt Tempo 100! Das ist neben der Einhausung die wirksamste Schutzmaßnahme. Dabei hat die S1 mit rund 30.000 Kfz täglich nur etwa ein Drittel der Frequenz der A22.

Auch der Gemeinderat von Spillern hat eine Resolution beschlossen die Höchstgeschwindigkeit auf der A22 auf 100 km/h zu begrenzen.

mehr

Autor:
Dr. Peter F. Mayer aus Korneuburg

Kindergarten bei der Volksschule offiziell eröffnet

Landtagspräsident Karl Wilfing bei der Eröffnung des Kindergartens in Spillern. #vpspillern #echtspillern

 

              

Ehrungen durch die Marktgemeinde Spillern

Am 23.10.2019 wurden viele verdiente Personen durch die Marktgemeinde Spillern für Ihre freiwillige Mitarbeit bei Vereinen und Pfarre geehrt.

 

 

Nationalratswahl 2019

Tunnel und Grüner Übergang!

Auch wir unterstützen die unabhängige Bürgerinitiative "Tunnel und Grüner Übergang" in Stockerau.

In Spillern ist die Belastung der Bevölkerung durch den Autobahnverkehr ebenso vorhanden wie in Stockerau. Wir fordern für Spillern einen höheren Lärmschutz und eine Verlängerung dieser Lärmschutzwand bis zur Abfahrt Stockerau Ost. 

Pflanzenbazar

tauschen oder kaufen!

Bei der 8 Pflanzentauschbörse der ÖVP Spillern, am Samstag, dem 11. Mai von 09:00 – 12:00 Uhr beim Altstoffsammelzentrum in der Feldgasse können Pflanzen getauscht oder gekauft werden.

Getauscht werden z. B. Ableger von Kräutern, Tomaten,- Kürbis,- Gurken,- und Paprikapflanzen.

Keine Pflanzen zum Tauschen? Komm trotzdem vorbei!

Es gibt auch die Möglichkeit Pflanzen käuflich zu erwerben, das Angebot reicht von Gemüsesetzlingen, Pelargonien, Zimmerpflanzen, Samen, Küchenkräuter bis hin zu den Blumenarrangements! 

Hobbygärtnern bietet sich die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten bei einer Tasse Kaffee und Gulasch!


Spillern wird plastikfrei

Der Grundsatzbeschluss im Gemeinderat erfolgte bereits. Die Gemeinde will die Feste in Zukunft möglichst, ohne Plastik durchzuführen.

„Wir wollen als Gemeinde möglichst plastikfrei sein, also werden wir mit gutem Beispiel vorangehen“.

Wir zum Valentinstag

GR. Martha Leberwurst, GPO GR. Mauritz Großinger

Sternsinger - Punsch nach der Sonntagsmesse

Am 6.1.2019 wurde bei unserer "Sternsinger" Punschaktion auf dem Kirchenplatz über € 400,- an Spenden eingenommen welche zur Gänze für die Sanierung der Kirchenorgel an die Pfarre übergeben wurde.

Auch für die fleißigen Sternsinger gab es wieder gratis Kinderpunsch.

 

 

Sicherheit auf öffentlichen Straßen in SPILLERN

"Neue" ÖVP Mandatarin - Martha Leberwurst

Martha Leberwurst zurück im Gemeinderat NÖN-Artikel
Martha Leberwurst kehrt zurück in den Gemeinderat!

Adventsmarkt - 24. November 2018

 

 

Wieder bester Beerenpunsch am Standl der ÖVP-Spillern am Adventsmarkt.

 



EVN-Stromtankstelle - Gemeindezentrum Spillern

Parkplatz Gemeindezentrum - Schulgasse 1 Parkplatz Gemeindezentrum - Schulgasse 1
EVN-Ladesäule EVN-Ladesäule

Komfortables Tanken ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der E-Mobilität. Deshalb erweitert die EVN laufend die öffentliche Infrastruktur für E-Fahrzeuge und arbeitet dafür intensiv mit Land und Gemeinden zusammen.

EVN-Tankkarte

EVN-Ladekarte für LEADER-Region

Pro Ladestation stehen zwei Ladepunkte Typ 2 und eine Schukosteckdose zum Aufladen der E-Fahrzeuge zur Verfügung, wobei je nach Gegebenheiten vor Ort maximal 11kW oder 22kW geladen werden können. Detaillierte Informationen zum Status der Stromtankstellen finden Sie auf der EVN APP „Autoladen“ oder auf der Website https://e-tankstellen-finder.at.

Eigens für die Region gebrandete EVN-Ladekarten, mit vergünstigten Tarifen für die Bevölkerung der LEADER Region sind an den Gemeindeämtern der Gemeinden oder im Büro der KEM10 (Bankmannring 19, 2100 Korneuburg, Telefon: 0660/20 700 22) erhältlich.

Familienfest - Straßenfest der VP Spillern im Hummelfeld

Unser Familienfest fand am Samstag, den 30. 6. 2018 statt. Grill, Weinverkostung,

 

Auch in Spillern

Jetzt 4Q 2019 wurde diese Umwidmung im Gemeinderat beschlossen. Das Projekt Friedhofstraße/Landstraße umfasst fast 90 Wohneinheiten.

 

Ostereierverteilung beim Wertstoffsammelzentrum.

Landtagswahl 2018 - Spillern

Danke!

Sprengel 1 Spillern

Sprengel 2 - Spillern

Familienfest - Straßenfest der VP Spillern im Hummelfeld

Das Familienfest war wieder ein voller Erfolg!

Gratis Eis zu Ferienbeginn


   
Auch dieses Jahr gab es vor der Volksschule Spillern zu Ferienbeginn gratis Eis für alle Kinder.  An die 100 Eistüten wurden unter den begeisterten Kindern verteilt.      

 


Pflanzentauschbörse

Am 13. Mai findet wieder unsere Pflanzentauschbörse beim Altstoffsammelzentrum von 09:00 - 12:00 Uhr statt.

Eröffnung Bahnhof Spillern, durch LH-Stv. Johanna Mikl-Leitner

Am Donnerstag, dem 2. Februar 2017, um 09.45 Uhr fand die offizielle Eröffnung des Bahnhofs Spillern statt.

Für das Land NÖ in Vertretung für Landeshauptmann Erwin Pröll kam die Landeshauptmann-Stv. Johanna Mikl-Leitner zur Eröffnung.

Die Gesamtinvestition für den Bahnhof belaufen sich auf rund 3,5 Mio. Euro. Davon hat das Land NÖ 20 % und die ÖBB 80 % mitgetragen. Für die neu Straßenunterführung hat die ÖBB 1,4 Mio. Euro investiert. 

 

v.l.n.r.: BGM. Thomas Speigner, GfGr Mauritz Grossinger, Landeshauptmann Stv. Johanna Mikl-Leitner,  ÖBB Franz Seiser bei der Eröffnung des Bahnhof Spillern.

Volksschule

Steter Tropfen höhlt den Stein.

Zur Freude aller Bewohner von Spillern, wurde das Großprojekt Schule, wie bereits berichtet, in den Finanzplan der nächsten Jahre aufgenommen. Die ÖVP fordert seit 2011 eine Schulerweiterung und Renovierung. Vor drei Jahren wäre eine Förderung des Landes NÖ durch den NÖ Schul- und Kindergarten Fonds LGBI. 5070 möglich gewesen. Vergleiche Spillern im Fokus 2011.

Durch zu spätes Handeln und Hinauszögern des Projektes  ist uns diese Förderung abhandengekommen. Ist das eine SPÖ Verzögerungstaktik, denn 1 Jahr vor der Gemeinderatswahl wird dieses Thema aufgegriffen und   behandelt?

Wir haben die Wichtigkeit schon viel früher erkannt und fordern jetzt noch vehementer  für die Zukunft:

pädagogische Erfordernisse

Zukunftsorientiert, weitsichtige, sparsame  Planung

Energieeffizient, autark

Die Schulgemeindefinanzen und Schulgemeindeangelegenheiten müssen der Bevölkerung offengelegt werden, als Protokollpunkt in jeder  Gemeinderatssitzung

Wir werden uns weiterhin für das Projekt stark machen und den Alleinherrschern auf die Finger schauen.


Jetzt mitmachen und dabei sein!

Mitarbeiten!

Jetzt mitarbeiten!

Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit auf Gemeinde- und Bezirksebene!


Nach oben